website security

"THE PIPE CLUB OF COLOGNE"

Clubabende


Der Titel sagt eigentlich alles. Hier fühlen wir uns zu Hause, hier sitzen wir zusammen, klönen, diskutieren, haben Spaß und rauchen mit Genuß unsere Pfeife. Alle 6 Wochen kommen wir zu einem Clubtreffen zusammen, bei dem auch Außenstehende willkommen sind.

Bei uns ist jeder wichtig; ob Mann oder Frau, alt oder jung, ob Chef oder Lehrling... jeder kann sich einbringen. Wir wollen kein elitärer Zirkel sein, sondern stehen in der langen Tradition der Rauchclubs . Unser Motto „In Freundschaft einen sehr guten Pfeifen-Tabak aus einer sehr guten Tabak-Pfeife rauchen" ist uns Programm.

In diesem Sinne soll auf unserer Homepage das widergespiegelt werden, was uns wichtig ist: Freundschaft, Pfeife, Tabak.

Die Mitglieder des 1.Kölner Pfeifenclubs erinnern mit ihrem Statement an den internationalen Welt-Pfeifenrauchertag des Jahres und stellen sich mit einem gemeinsamen Bild auf um mit Pfeifenrauchern aus der ganzen Welt auf ein selbstbestimmtes, freies und friedliches Miteinander aufmerksam zu machen. Dabei steht es im Vordergrund den positiven und verbindenden Charakter des Pfeiferauchens als Teil einer Weltanschauung hervor zu heben.



 



Poul Winslow aus Dänemark zu Besuch bei den Mitgliedern des 1. Kölner Pfeifenclubs am 20.11.2009


Clubabende 07.12.2007 - 12.07.2013


Zurück zur Übersicht

01.06.2012

Clubabend 41

(KE) 41. Clubabend am 01.06.2012 in der Lounge von Pfeifen-Heinrichs

Kurt Eggemann, Präsident des 1. Kölner Pfeifenclubs begrüßte die heute außerordentlich zahlreich erschienenen Clubmitglieder und Gäste. Der Zufall wollte es, dass an diesem Abend auch ein Grüppchen Pfeifenraucher dabei waren, welche sich immer regelmäßig am 1. Freitag des Monats in lockerer Runde in der Lounge von Peter Heinrichs einfinden, dabei waren. Gemeinsam entwickelte sich dann ein wirklich schöner, kommunikativer und interessanter Pfeifenclubabend. Peter Heinrichs „erzählte“ zur Begrüßung über Tabak und Pfeife und konnte sich so ganz nebenbei über ein „volles Haus“ von Freunden in seiner Genuss-Lounge in der Kölner-City freuen.

Eine ganz besondere Begrüßung sollte unserem ältesten Clubmitglied und Freund Horst Donner anlässlich des gewonnenen Jahreswanderpokals des berühmten „Pipe Club of London“ erfahren. Leider konnte er ausgerechnet an diesem Clubabend nicht dabei sein. Er befand sich gerade, zusammen mit seiner Frau in einem zweiwöchigen Urlaub auf der Ferieninsel Teneriffa. Kurz vor Clubabendbeginn erreichte den Präsidenten noch die Laudatio-E-Mail seines Freundes Jochen. Selbstverständlich las der Präsident auch in Abwesenheit des zu ehrenden Clubmitglieds Horst die Laudatio den Anwesenden vor. Horst Donner ist nun schon seit 25 Jahren Mitglied des berühmten Londoner Pfeifenclubs. In den ersten 20 Jahren seiner Mitgliedszeit flog oder fuhr er fast jährlich über den Kanal und besuchte seine britischen Freunde. Er beteiligte sich auch an dem jährlichen stattfindenden Wettkampf im Pfeifelangsamrauchen um den begehrten Jahres-Pokal des „Pipe Club of London“. Sein bisher größter Erfolg war das Erreichen eines zweiten Platzes, es gab auch einen Vierten neben vielen weiteren. Nachdem er nun die letzten 5 Jahre nicht mehr bei einem Clubabend dabei war und er mittlerweile sehr gute Platzierungen bei Deutschen- und Westdeutschen Meisterschaften „errauchen“ konnte, reizte es ihn sehr, einmal seine Freunde wieder zu sehen und es mit der „Pfeifenlangsamraucherei“ noch einmal zu versuchen. Er plante unaufhörlich seine Reise und machte sich dann auch wirklich im Mai 2012 auf den Weg nach London. Die Mitglieder bereiteten ihm einen großen Empfang und tatsächlich gewann er nun, nach so vielen Jahren, endlich den begehrten Jahreswanderpokal des „Pipe Club of London“ in der Rekordzeit von 84 Minuten. So lange hatte vor ihm noch keiner bei einem Langsamrauchenwettbewerb im Londoner Club gequalmt. Auf Grund seiner fast nicht enden wollenden Rauchzeit waren die Mitglieder des PCoL sehr überrascht und von ihm angetan, ließ er doch die mitrauchenden Freunde mit über zwanzig Minuten Abstand deutlich hinter sich. Namensschilder mit den jeweiligen Namen der Vorgewinner zieren den Pokal bereits. Nun kommt auch sein Name hinzugefügt und der Pokal wird nun für ein Jahr in Köln präsent sein. Drei Mitglieder des Pipe Club of London: Bernard (Chairman PCoL), Laurence (Jourmal Coordinator PCoL) und Christoph (PCoL) waren bei diesem erfolgreichem Großereignisses in London dabei. Wir freuen uns sehr darüber die Drei zu den Mitgliedern des 1. Kölner Pfeifen Clubs zählen zu dürfen und auch auf ihren nächsten Besuch in Köln. Dass die Clubmitglieder beim nächsten Clubabend den Pokal zu sehen und viele schöne Geschichten zu hören bekommen, gilt als höchstwahrscheinlich und wird natürlich von den Mitgliedern des Kölner Clubs schon jetzt mit Freuden erwartet. Die Laudatio auf Horst wird dann auch noch einmal bei persönlicher Anwesenheit des Siegers vorgetragen...versprochen!

-



An diesem Abend konnten sich zwei neue Interessenten über die Zustimmung der Clubmitglieder des 1. Kölner Pfeifenclubs zur Aufnahme in den 1. Kölner Pfeifenclub freuen. Der Präsident begrüßte sie freundlich und überreichte beiden jeweils einen Clubausweis, den silbernen Club-Pin und das Begrüßungsgeschenk 2012, das im Übrigen alle Mitglieder bereits zu Beginn des Jahres erhalten hatten, nachdem sie Ihre Mitgliedschaft mit Zahlung des Kalenderjährlich fälligen Jahresbeitrags bestätigt hatten.

Zehn Mitglieder hatten sich am 05. Mai 2012 auf den Weg nach Würselen zur Teilnahme an der 33.Westdeutschen Meisterschaft im Pfeifelangsamrauchen gemacht. Die Firmen Denicotea mit ihren Marken Aldo Morelli und Wessex als Premiumsponsor, Planta mit dem Wettkampftabak CLUB TABAK ROT, Peter Heinrichs, Haus der zehntausend Pfeifen und einer kleinen Pfeifen und Tabakpräsentation, sowie der 1. Kölner Pfeifenclub, zuständig für die Umsetzung der Sponsoren Marketing-Wünsche, waren maßgeblich an dem Gelingen dieses großartigen Pfeifenraucher-Events in Würselen beteiligt. Im Einzelnen „errauchte“ sich Alfons den dritten Platz mit einer Zeit von 1 Std. 05 Min. 44 Sek. Vierter wurde unser „Präses“ Kurt mit 1 Std. 02 Min. 32 Sek. Die Herrenmannschaft des 1. Kölner Pfeifenclubs errang hinter Puba Arnsberg den zweiten Platz und freute sich über den Titel: Westdeutschen-Vizemeister!

Nachdem in den vorangegangenen Tagen die Einladung des spanischen Pfeifenraucherverbandes zur am 21.10.2012 in Sevilla stattfindenden Europameisterschaft im Pfeifelangsamrauchen eintraf, und es sich bei dem Wettkampf um die Europameisterschaft um den bereits zum 24. Clubabend am 16.07.2010 vorgestellten Tabak, „Samuel Gawith’s Skiff Mixture“ handelt, wurde die an sich für diesen Clubabend fällige neue Tabak-Empfehlung unseres Tabak-Spezialisten Detlef bereits im Vorfeld auf den nächsten Clubabend verschoben. Der Wettkampftabak wurde nach dieser Entscheidung mit Mitteln der Clubkasse gekauft und den Mitgliedern zum Verkosten und Beurteilen nochmals angeboten. Regen Zuspruch erhielten ebenenfalls wie schon an den vielen Clubabenden zuvor die beiden Sorten CLUB TABAK ROT und BLAU aus der Verkostungsbar von Peter Heinrichs.

Zur Teilnahme an der 40. Deutschen Meisterschaft am 25.08.2012 in Jesserndorf meldeten sich sieben Clubmitglieder, sodass wir dort mit zwei Herren-Teams die Gelegenheit haben werden den im letzten Jahr in Wriezen gewonnen dritten Platz in der Team-Wertung und in der Herreneinzel-Wertung durch Horst verteidigen oder gar noch verbessern zu können. Anmeldung zur Teilnahme, Bildung einer Fahrgemeinschaft, Eigenanfahrten und Hotelzimmer-Reservierungen werden noch organisiert.

Das Pfeifelangsamrauchen dieses Club-Abends konnte Kurt mit einer Zeit von 1 Std. 17 Min. vor Alex, Detlef, Reinhard 1 und Gerd aus Frankreich für sich entscheiden. Gratulation.

Sollte für jemanden nach Lesen dieser Zeilen der Eindruck entstehen, dass wir nur über das Pfeifelangsamrauchen gesprochen haben, wäre er besser dabei gewesen. Natürlich war es ein wichtiger Gesprächsstoff. Viel wichtiger erschien uns allen aber das gemütliche Beisammensein bei einer guten Pfeife und einem Spitzen-Tabak und Dieses und Alles auch wirklich zu erlebt zu haben. Die Gäste äußerten sich voller Zustimmung. Eine äußerst liebenswerte Pfeifenraucherin aus Hannover, Künstlername in Pfeifenraucherkreisen „Wuchtbrumme“ war „hin und weg“ und wird uns ganz bestimmt mit ihren Freunden an einem Clubabend in der Genuss-Lounge von Peter Heinrichs wieder besuchen.

Homepage des „Pipe Club o London“: http://www.pipecluboflondon.com

© 1. Kölner Pfeifenclub „De Pief es uss“, gegr. 1979



Zurück zur Übersicht